Natürliche Wohnbehaglichkeit

Auf die Hülle kommt es an!


Wir verbinden die Vorzüge der traditionellen, massiven Stein-auf-Stein Bauweise mit ökologisch hochwertigen Baustoffen, wobei wir baubiologische sowie bauphysikalische Prozesse in unserer Planung berücksichtigen. Denn nur eine atmungsaktive Außenhülle, kombiniert mit einer abgedichteten Bodenplatte, bilden den Grundstein für gesundes und werterhaltendes Bauen. 

Nutzen Sie den natürlichen Wärmespeicher von Ziegeln.


 

Bereits die „alten“ Baumeister wussten um die hohe Wärmespeicherfähigkeit von Ziegelsteinen. Häuser in massiver ziegelbauweise regulieren ganz natürlich die Temperatur im Inneren des Hauses, ohne dabei Schadstoffe freizusetzen. Im Sommer wirkt es kühlend und im Winter angenehm warm. 


Die hochwertige Klimamembran lässt Ihr Haus atmen.


 

Die Klimamembran im Dachstuhl gleicht Feuchte immer wieder aus und hält ihn so auf Dauer trocken. Zusätzlich wird eine Aufsparrendämmung verbaut, die sich neben der Optimierung der Energieeffizienz sehr positiv auf den Sommerwärme- und Schallschutz auswirkt.


Heizen Sie nachhaltig mit regenerativen Energien.


 

Thermische Energie mithilfe einer Erdwärmepumpe zu nutzen, ist nicht nur umweltfreundlich, sondern spart Ressourcen. In Kombination mit einer Photovoltaikanlage ist es die beste Wahl für nachhaltiges und ökologisches Heizen.


Wärmepumpenestrich als zusätzlicher Wärmespeicher.


 

Der „schwere“ Wärmepumpenestrich erhöht in Kombination mit der massiven Ziegelbauweise die Speicherkapazität des Hauses um ein Vielfaches. Die Abstrahlwärme führt zu einer deutlich messbaren Energieersparnis bei konstanter Raumtemperatur.


Gesundes Wohnraumklima mit atmungsaktivem Außenputz.


 

Der Außenputz besteht aus einer Calciumsulfat-Basis und ist aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften im hohen Maße diffusionsoffen und witterungsbeständig, weiterhin besitzt er ein optimiertes Feuchtemanagement zur Algen- und Pilzprävention.


Passivtaugliche Fenster isolieren und bieten Schallschutz


 

Die Fenster im 6-Kammerprofil mit 3-facher Wärmeschutzverglasung isolieren nicht nur optimal, sondern bieten zudem einen Schallschutz mit 41 db und Ihnen einen ruhigen Schlaf.


Stadtvilla 149 m² nach DIN 277 (21-033)


Bauort Hohen Neuendorf
Bausubstanz Massivbauweise
Heizung

Luftwärmepumpe

Besonderheit

KfW 40 plus

Baubeginn 2022

Aktueller Baustand

 

Bauantrag

in Bearbeitung


Stadtvilla 207 m² nach DIN 277 (21-024)


Baustellenfotos

Bauort Zeesen
Bausubstanz Massivbauweise
Heizung

Erdwärme mit Tiefenbohrung

Besonderheit

KfW 40 plus

Baubeginn Oktober 2021

 

aktueller Baustand  
Fertigstellung Giebelmauerwerk 06. – 07. KW 2022
Richten Dachstuhl 05. KW 2022
Zimmererarbeiten 05. KW 2022
Dachgeschoßmauerwerk 01. – 04. KW 2022
Decke EG 51. KW
Erdgeschoßmauerwerk 47. – 49. KW
Bodenplatte OK
Erdarbeiten

OK


Stadtvilla 190 m² nach DIN 277 (21-019)


Baustellenfotos

Bauort Teltow
Bausubstanz Massivbauweise
Heizung

Erdwärme mit Tiefenbohrung

Besonderheit

KfW 40 plus

Baubeginn November 2021

 

aktueller Baustand  
Richten Dachstuhl 15. KW 2022
Zimmererarbeiten 15. KW 2022
Dachgeschoßmauerwerk 09. – 14. KW 2022
Decke EG 08. KW 2022
Erdgeschoßmauerwerk 03. – 07. KW 2022
Bodenplatte 50. – 51. KW
Erdarbeiten in Arbeit

Verlegung Trinkwasser &

Bauwasserschacht installiert

OK

 

Abrissarbeiten OK

 


Stadtvilla 169 m² nach DIN 277 (21-034)


Baustellenfotos

Bauort Groß Kreuz OT Götz
Bausubstanz Massivbauweise

Heizung

Erdwärme mit Tiefenbohrung

Besonderheit

KfW 40 plus

Baubeginn November 2021
aktueller Baustand  
Richten Dachstuhl 01. KW 2022 
Zimmererarbeiten 01. KW 2022
Dachgeschoßmauerwerk 50. – 52. KW
Decke EG 49. KW
Erdgeschoßmauerwerk 46. – 48. KW
Bodenplatte in Arbeit
Erdarbeiten OK

Stadtvilla 164 m² nach DIN 277


Baustellenfotos

Bauort

Berlin – Neu Birkenstein
Bausubstanz Massivbauweise
Heizung Erdwärme mit Tiefenbohrung
Besonderheiten KfW 40plus
Baubeginn Mai 2019
Hausübergabe November 2019

weitere Baustellen